Bachelor Studien des deutschen und des französischen Rechts

→ mit der Universität des Saarlandes

Ein integrierter Studiengang, der in Zusammenarbeit mit der Universität des Saarlandes (in Saarbrücken) Studierenden eine Ausbildung in deutsch-französischem Recht anbietet. Dieser deutsch-französische Doppelstudiengang der Rechtswissenschaften vermittelt den Studierenden eine grundlegende Kenntnis sowohl des deutschen als auch des französischen Rechtssystems. Die ersten vier Semester des Studiums finden im Centre juridique franco-allemand de Saarbrücken (CJFA) an der Universität des Saarlandes statt. Dort erhalten die Studierenden eine Einführung in die Rechtsordnungen der beiden Länder. Die Lehrveranstaltungen zum deutschen Recht werden in deutscher Sprache von deutschen Dozentinnen, Dozenten, Professorinnen und Professoren erteilt, die Lehrveranstaltungen zum französischen Recht in französischer Sprache von französischen Dozentinnen und Dozenten. Anschließend erfolgt das dritte Studienjahr (Semester 5 und 6 des Bachelors) an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Université de Strasbourg. Schwerpunkte sind französisches Recht, Europa- und Völkerrecht. Zusätzlich kann das Modul ‘’Deutsches Recht’’ belegt werden. Zum Abschluss der drei Jahre erhalten die Studierenden einen Bachelor in Jura, der von der Université de Strasbourg verliehen wird, und ebenso ein Zertifikat „Studien des deutschen und französischen Rechts’’, das von der Universität des Saarlandes verliehen wird. Sie können danach ihr Studium im Master fortsetzen.

Important information

Faculté de droit, de sciences politiques et de gestion
Service des relations internationales
1 place d’Athènes - BP66
F-67045 Strasbourg Cedex

Programmbeauftragter (F)
Dr. Nicolas Nord
nicolas.nord@unistra.fr
+33 (0)3 68 85 82 18

Programmbeauftragte (D)
Dr. Florence N’Diaye
f.ndiaye@mx.uni-saarland.de
+49 (0) 681 302 643 14

Logo der Deutsch-französischen Hochschule

Dieser Studiengang wird von der Deutsch-Französischen Hochschule (DFH) unterstützt.