Mitgliedsuniversitäten

Universität Basel

Université de Bâle - Crédits photo : Christian Flierl

Gegründet: 1460
10 036 Studierende

Die Universität Basel ist der einzige schweizerische Partner des European Campus. Die älteste Universität der Schweiz bietet eine Vielfalt an akademischen Disziplinen, die den sieben Fakultäten zugehören. Mit den fünf zentralen Bereichen Biologie, Bildwissenschaften, Nanowissenschaften, Forschung in Nachhaltigkeit und Umwelt sowie Europäische und Internationale Studien ist sie auf internationaler Ebene wettbewerbsfähig.

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Université de Freiburg - Crédits photo : Sandra Meyndt

Gegründet: 1457
21 158 Studierende

Freiburg ist bekannt als „Green City“ und für den Schwarzwald, hohe Umweltstandards und (natürlich) die Universität, die eine der ältesten Deutschlands ist. Von Human- über Ingenieurswissenschaften zum Universitätsklinikum, eine der größten medizinischen Einrichtungen Europas: Die Volluniversität bietet ideale Bedingungen für Forschung und Lehre und kann zehn Nobelpreisträger vorweisen, die an der Universität Freiburg gelehrt haben. 

Université de Haute-Alsace

Gegründet: 1975
8 112 Studierende

Die Université de Haute-Alsace besteht aus mehreren Campus in Mulhouse und Colmar. Diese junge Universität wurde durch die Fusion mehrerer älterer Hochschulinstitutionen von Mulhouse geprägt, darunter die École nationale supérieure de chimie de Mulhouse (ENSCMu), die 1822 gegründet wurde und die älteste Hochschule für Chemie ist. Der Schwerpunkt der Université de Haute-Alsace liegt auf Natur- und Ingenieurswissenschaften.

Karlsruher Institut für Technologie

KIT - Crédits photo : KIT.Presse, Kommunikation und Marketing

Gegründet: 2009
25 196 Studierende

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) wurde 2009 durch die Fusion des Karlsruher Research Centers und der Universität Karlsruhe eingeführt. Als „Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft“ wird das KIT sein Synergiepotenzial voll ausschöpfen, indem die Aufgaben nationaler Großforschung und die einer Landesuniversität im Hinblick auf Forschung, Lehre und Innovation zusammengeführt werden. Mit etwa 9 300 Angestellten und einem jährlichen Budget von etwa 850 Mio. Euro ist das KIT eine der größten natur- und ingenieurswissenschaftlichen Forschungs- und Hochschulinstitutionen in Europa.

Université de Strasbourg

Gegründet: 1612
46 627 Studierende

Die Université de Strasbourg ist die internationalste Universität nach Paris. 20 Prozent aller Studierenden und Promovierenden kommen aus dem Ausland. Die Universität wurde 1612 gegründet und ist geprägt von ihrer deutsch-französischen Vergangenheit. Sie zeichnet sich durch interdisziplinäre Forschung, vielseitige Abschlüsse und kulturelle Events aus. Vier Nobelpreisträger forschen aktuell an der Université de Strasbourg. 2016 wurde sie als eine von drei französischen Universitäten langfristig in das Exzellenz-Programm aufgenommen.