Grenzüberschreitende Dual-Studierende aufnehmen

Die Université de Strasbourg ist eine internationale und interdisziplinäre Universität, die eng mit Unternehmen zusammenarbeitet. 2016 zählte die Université de Strasbourg über 1 500 Dual-Studierende sowie über 73 Studiengänge, die grenzüberschreitend und dual studiert werden können. Von Management über Chemie bis hin zu Recht, Sport oder Informatik werden diese grenzüberschreitenden Dual-Studiengänge in sehr verschiedenen Bereichen angeboten.

Wie funktioniert das grenzüberschreitende Dual-Studium?

Die Dual-Studierenden absolvieren die Theoriephasen an der Université de Strasbourg und die Praxisphasen bei einem im deutschen Teil des Oberrheingebiets niedergelassenen Unternehmen (Südpfalz, Rheinschiene Baden-Württembergs). Die Studierenden streben einen französischen Hochschulabschluss an und sammeln gleichzeitig praktische Erfahrungen auf dem deutschen Arbeitsmarkt.

Die Vorteile für Ihr Unternehmen:

  • Junge, qualifizierte und zweisprachige Arbeitskräfte gewinnen
  • Identifizierung zukünftiger Mitarbeitender
  • Eröffnung neuer Perspektiven im eigenen Unternehmen
  • Verbesserter Zugang zum französischen Markt
  • Grenzen überwinden und Interkulturalität erfahren

Interesse geweckt? Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:

Université de Strasbourg
Agnès Bousset
+33 (0)3 68 85 69 90
agnes.bousset@unistra.fr

  • deutschsprachige Ansprechpartnerin
  • Informationen über Formalitäten und die dualen Studiengänge der Université de Strasbourg

Bundesagentur für Arbeit – Regionaldirektion Baden-Württemberg
EURES-T Fachexperten für grenzüberschreitende Ausbildung
Christof Hilligardt
christof.hilligardt@eures-t-oberrhein.eu
Frédéric Leroy
frederic.leroy@eures-t-rhinsuperieur.eu
+49 (0)761 202 69 111

  • Information und Beratung zum Modell des grenzüberschreitenden Studienvertrags sowie zur Situation auf dem Lehrstellenmarkt in der Grenzregion
  • Beratung über die französischen dualen Studienabschlüsse und deren Inhalte
  • Passgenaue Vermittlung von Bewerberinnen und Bewerbern
  • Unterstützung bei der Vorbereitung der Studienverträge sowie bei der Kommunikation mit den Hochschulen